Wintertraum

Winter Start hoch² – 05.12. bis 08.12.2014

Noch haben wir (so was ähnliches) wie Sommer, aber die Wintervorbereitung laufen schon auf Hochtouren.
Um den Saisonbeginn in Wagrain und Kleinarl gebührend zu feiern gibt es heuer ein Special der besonderen Art.

Wagrain-Kleinarl startet mit einem Konzertwochenende der Superlative:

Sa, 06. Dezember 2014 um 21:00 Uhr
Die Söhne Mannheims

soehne_mannheims_web
So. 07. Dezember 2014 um 21:00 Uhr
Revolverheld

revolverheld

Beide Konzerte finden in Wagrain an der Talstation der Flying Mozart statt.

Natürlich gibt´s zum Saisonbeginn auch eine entsprechende Winter Opening Pauschale.
Alle Information finden Sie auch unser Website

Herzliche Grüße

Familie Beer

Winterfeste in Kleinarl & Rock the slope

Mit dem Zusammenschluss der Tourismusverbände Wagrain und Kleinarl hat sich in unserem Tal einiges verändert.
Unter anderem gibt es im heurigen Winter die Veranstaltungsreihe “Winterfest in Kleinarl” die an 5 Terminen durchgeführt wird.

Die 1. Veranstaltung fand am 02.01.2014 statt und über 1000 Besucher und durchwegs begeistertes Feedback sind die beste Motivation für die Veranstaltung.
Höhepunkt der Veranstaltung waren sicherlich die FMX Motocross Show sowie eine spektakuläre Feuershow

Spektakuläre Motocross Show   snowfussball

Desweiteren werden Snowtubing, die Möglichkeit zum Klettern an einer Kletterwand, Eisstockschießen sowie Skidoo und Segway fahren angeboten. Für Verpflegung ist natürlich auch gesorgt. Es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Die weiteren Termine des Winterfest in Kleinarl sind:
Dienstag, 07.01.2014
Dienstag, 04.02.2014 (mit Motocross- und Feuershow)
Dienstag, 11.02.2014
Dienstag, 18.02.2014 (mit Motocross- und Feuershow)

Hier finden Sie den Flyer sowie weitere Informationen

Neu sind auch Veranstaltungsreihen wie “Rock the slope 2014″.
Vom 11.01. bis 18.01.2014 werden in einigen Apres Ski Lokalen und Skihütten täglich mehrere Bands auftreten und für beste Stimmung sorgen.

rock the slope

Es wird also auch neben dem perfekten Wintererlebnis auf den Pisten von Ski Amadé in Wagrain-Kleinarl einiges im Winterurlaub geboten !

Herzliche Grüße aus Wagrain

Familie Beer

Hotel Schattauer

Neuer Skiraum im Gästehaus

Da durch den Zubau der Appartements, der “alte” Skistall im Gästehaus von der Kapazität her zu klein gewesen wäre und sich durch den Zubau letztes Jahr sich auch ein anderer Standort angeboten hat, wurde in einem Nebenraum der Tiefgarage ein neuer, moderner Skiraum errichtet.

Skiraum im Gästehaus Schattauer   Panoramabalkon der Appartement Schattauer

Topmoderne, versperrbare Spinde mit integrierter Skischuhheizung und Ablagefläche für Helm und Handschuhe stellen eine weitere Komfortverbesserung dar. Darüber hinaus können durch das elektronische Zahlenschloss Skidiebstähle sowie unbeabsichtigte Verwechslungen der Skiausrüstung praktisch ausgeschlossen werden.

Zusätzlich steht Ihnen ab dem kommenden Winter auf vielfachen Gästewunsch ein Heißgetränke Automat zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Kaffeesorten wie Espresso, Cappucino oder Latte macchiatto sowie andern Heißgetränken wie Tee oder Kakao.

Die Handwerker sind auch fest am arbeiten, der Balkon der Appartements wurde verfliest und das Geländer montiert.

Herzliche Grüße aus Wagrain

Familie Beer
Hotel Schattauer

G-Link Wagrain Update

Zurzeit genießen wir in Wagrain noch bei Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad das traumhafte Wetter mit idealen Ausflugs- und Wanderbedingungen.
Es deutet also nicht viel auf die bevorstehende Wintersaison hin.

Außer man richtet seinen Blick Richtung Grafenberg oder Griessenkareck:
Direkt nach dem Ende der Wintersaison wurden die Arbeiten an der spektakulären Verbindungsbahn G-Link fortgesetzt. Nach den doch recht aufwändigen Seilzugarbeiten im Mai wird in den letzten Wochen mit Hochdruck an der Fertigstellung der beiden Stationen gearbeitet. Die erste Talüberquerung haben die riesigen Gondeln bereits letzte Woche absolviert, jetzt steht die Feinabstimmung an.

Ich habe das schöne Wetter am gestrigen Sonntag für eine Baustellenbesichtigung mit meinem Vater genutzt. Dadurch dass er nebenberuflich fast 25 Jahre bei den Bergbahnen Wagrain beschäftigt war, habe ich auch ich im Laufe der Jahre einige Liftbaustellen begutachtet. Aber eines muss man ganz klar sagen: Die G-Link Verbindungsbahn in Wagrain ist definitiv nicht eine Gondelbahn wie jede andere! Sowohl die Dimension wie auch die Trassenführung über das Tal lassen diese Bahn zu einem etwas ganz Besonderen werden. Es soll nicht abwerten gegenüber den anderen erstklassigen Liften in und um Wagrain klingen, aber im Vergleich zu G-Link wirkt alles andere irgendwie fast wie “Spielzeug”. Ich war auf jeden Fall vom gestrigen Ausflug wirklich beeindruckt! Hier einige Impressionen

Die G-Link Bergstation   Blick Richtung Griessenkareck

Die gigantischen Gondeln mit einem Fassungsvermögen von 130 Personen pro Gondel

G-Link Gondel   G-Link Gondel

Der Zusammenschluss der beiden Skigebiete Grafenberg und Griessenkareck durch die G-Link Verbindungsbahn ist auf jeden Fall eine riesige Aufwertung für das Skigebiet Wagrain. Wir können es kaum erwarten, bis die Bahn in Betrieb ist und hoffen, dass es Ihnen genauso geht.

Herzliche Grüße aus Wagrain

Familie Beer
Hotel Schattauer

Seilzug G-Link Wagrain

Seit einigen Tagen ist bei der Verbindungsbahn G-Link vom Grafenberg zum Griessenkareck der Seilzug im Gange.

Wie schafft man es, ein 2 600 m langes Seil über ein Tal zu spannen ohne den Boden zu berühren?
Gar nicht so einfach !

Letzte Woche wurde mit einem Hubschrauber das 1. Vorseil vom Griessenkareck zum Grafenberg geflogen.

Nicht ungefährlich

Diese nicht ungefährliche Aufgabe wurde innerhalb von 50 Minuten erledigt.
Anschließend wird das 2. Vorseil mit dem 1. Seil verbunden und wieder zum Griessenkareck gezogen.
Jetzt wird schließlich das 2. Vorseil mit “echten” Tragseil (Ø 64 mm !) verbunden und zurück zum Grafenberg gespannt.

Seilzug G-Link   Die Talstation am Griessenkareck

Der bis jetzt beschriebene Vorgang wiederholt sich nun für die weiteren 3 Tragseile sowie beim Überspannen mit dem Zugseil.
Somit erklärt sich auch der Zeitaufwand von zirka 8 Wochen Seilzug!

Aber was macht man nicht alles, für solch eine spektakuläre Bahn ;-)
G-Link wird sicherlich DAS Highlight von Ski Amade im kommenden Winter sein und das ohnehin schon sehr attraktive Skigebiet Wagrain wird dadurch nochmals aufgewertet.

Weitere Informationen über den Baufortschritt finden Sie auch auf www.g-link.at

Herzliche Grüße aus Wagrain

Familie Beer
Hotel Schattauer

Snowvolleyball Tour Wagrain 2013

Bereits zum 5. Mal gastiert der Snowvolleyball Tross am kommenden Wochenende in Wagrain. Der Event am Saisonende ist mittlerweile schon ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender und wird auch heuer wieder die zahlreichen Zuschauer begeistern.

Snowvolleyball auf 2000 m Seehöhe  in Wagrain

Snowvolleyball Tour in Wagrain im Herzen von Ski Amadé

 

Snowvolleyball auf 2000 m Seehöhe in Wagrain

Snowvolleyball Tour in Wagrain im Herzen von Ski Amadé

Auf knapp 2000 m wird gepritcht, gebaggert und gesmasht. Die eigens dafür erbaute Schneearena  direkt neben der Flying Mozart Bergstation wird garantiert auch 2013 Schauplatz für heiße Szenen im Schnee. Die internationale Beachvolleyball Elite matcht sich vor einer traumhaften Alpenkulisse in Wagrain um den begehrten Titel “King of snow”. Um dem riesigen Medienecho des Snow Volleyball Sports der letzten Jahre folge zu leisten wird heuer dementsprechend nachgelegt. In der Schneearena am Grießkareck wird mit Palmen und Cheerleader für ausreichend Partystimmung gesorgt. Ein tolles Rahmenprogramm mit Players Party und Champions Night runden den Event ab.

Aber nicht nur für die Profis besteht die Chance sich richtig in Szene zu setzen. Das Wildcard Turnier findet traditionell am Vortag des Main Events statt und ist für Hobbyvolleyballer die einmalige Gelegenheit, aktiv an diesem tollen Event teilzunehmen.
Die Teilnahme an diesem Qualifikationsturnier ist kostenlos!

Alle Informationen finden Sie auf dieser Homepage

Dieses Jahr finden neben dem Event in Wagrain noch 4 weitere Turniere in den Locations Schliersee, Engelberg,  St. Anton am Arlberg und Kronplatz statt.

Also ab auf´s Grießkareck und Party, Party, Party

Herzliche Grüße aus Wagrain

Familie Beer

Ferienzeit = Winterzeit

Für alle die uns diesen Winter noch nicht beehrt haben, ein Foto vom Gästehaus Schattauer samt Zubau:

Pünktlich zu den Semesterferien hat sich auch der Winter eindrucksvoll zurückgemeldet.
Massenhaft Neuschee und ein sonniger Traumtag ……
Die Wettervorhersage für die nächsten Tage verspricht noch mehr von unserem weißen Gold, also ab nach Wagrain !!

Herzliche Grüße aus dem tiefverschneiten Salzburger Land

Familie Beer

Zubau Gästehaus 6

Es ist geschafft !!

Die letzten Handwerker haben diese Woche ihre Arbeiten abgeschlossen und nun ist auch im Gästehaus alles bereit für die Wintersaison. Hier einige Fotos, nur sollten Sie sich das Ganze schon in Natur anschauen :-)

Gästehaus Dezember 2012

Die Panoramaaussicht vom Balkon der Zimmer im Gästehaus aus ist zwar nicht neu, nur ist die Winterlandschaft zur Zeit so herrlich, dass ich Sie Ihnen nicht vorenthalten kann:

Herzliche Grüße aus dem verschneiten Wagrain

Familie Beer
Hotel Schattauer

Ski Amadé 3 D

Passend zum Beginn der Skisaison wurde die Website von Ski Amadé um ein tolles Tool erweitert.
Mit der neuen 3 D Reality Map lässt sich Österreichs größter Skiverbund angenehm von zuhause aus erkunden !

In der virtuellen Welt lassen sich Region, Berge und Landschaft in hochauflösenden Bildern entdecken – Pisten, Lifte, Skihütten und Points of Interest lassen sich ebenso erkunden. Mittels Flug durch die Landschaft können Pisten und das dazugehörige detaillierte Höhenmeterprofil aus der Vogelperspektive betrachtet werden.

Als Vorgeschmack finden Sie hier ein Video

So toll das Ganze auch ist, das Skierlebnis in der “echten” Welt kann nicht ersetzt werden.
Schon gar nicht bei den Bedingungen die gerade herrschen !!

Herzliche Grüße aus Wagrain

Familie Beer
Hotel Schattauer

Verbindungsbahn Wagrain

Was länge währt, wird endlich gut ….

Vor über 2 Jahren haben wir zum ersten Mal über die Pläne der Bergbahnen Wagrain berichtet, das Grießkareck und den Grafenberg liftmäßig zu verbinden. Nach vielen Gutachten und intensiven Gesprächen brachte die Bauverhandlung am 19.07.2012 ein positives Ergebnis:

AB HERBST 2013 WERDEN DIE BEIDEN SKIBERGE VON WAGRAIN VERBUNDEN SEIN !!!

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Fertigstellung ist für die Wintersaison 2013/2014 geplant.
Alle Details gibts in unserem Blog sowie auf der eigens dafür eingerichten Website der Bergbahnen Wagrain www.g-link.at


Die Seilbahn:


G-LINK WAGRAIN ist eine Seilbahnanlage, die das Tal zwischen den zwei Skibergen überspannt und die Mittelstation der Seilbahn “Flying Mozart” mit dem Knotenpunkt an der Bergstation von Grafenberg Express I und Talstation von Grafenberg Express II verbindet.

Auf Grund des gigantischen, freien Spannfeldes von über zwei Kilometern ist ein Seilbahnsystem mit Trag- und Zugseil erforderlich. Die zukünftige Pendelbahn hat zwei Fahrzeuge (Kabinen), mit einem jeweiligen Fassungsvermögen von 130 Personen plus Wagenbegleiter und weist eine maximale Kapazität von 1300 Personen pro Stunde (pro Richtung) auf.

Die Talstation von G-LINK liegt auf 1233m und die Bergstation am Grafenberg auf 1240 m, so ergibt sich ein sensationeller Höhenunterschied von sieben Metern, der bei der zirka sechsminütigen Fahrt bewältigt wird.
Mit einem Seildurchhang bis zu 150 Metern ist bei voller Kabine zu rechnen.
Zwei Stützen mit einer Höhe von je ca. 35 m werden im Nahbereich der Stationen errichtet. Der maximale Bodenabstand beträgt ca. 232 m.

Gedanken an Bergung in diesen Höhen sind nicht erforderlich, da das erstmalig in Österreich umgesetzte Räumungskonzept garantiert, dass die zwei Kabinen immer zur jeweilgen Station gebracht werden können. Sämtliche funktionsrelevanten Anlagenbauteile werden doppelt und unabhängig voneinander ausgeführt.


Tal- und Bergstation

G-LINK WAGRAIN verbindet die Mittelstation der Seilbahn “Flying Mozart” mit dem Knotenpunkt der Bergstation Grafenberg Express 1 und Talstation Grafenberg Express 2.

Die Talstation befindet sich als eigenständiges Gebäude am Grießenkareck auf 1233 m und ist durch einen Aufzug mit der Flying Mozart verbunden.


Die Gondeln

G-LINK WAGRAIN ist eine Pendelbahn und hat zwei Fahrzeuge Modell KRONOS von CWA-Constructions.
Jeweils 130 Personen und ein Wagenbegleiter werden pro Fahrt transportiert. Die maximale Förderleistung pro Richtung beträgt ca. 1300 Personen pro Stunde, die sich daraus ergibt, dass eine Fahrt ca. sechs Minuten dauert und pro Stunde bis zu 10 Fahrten möglich sind. (130×10=1300)

Die Kabine hat ein Gewicht von ca. 20 Tonnen, ist knappe 9 Meter lang, über 4 Meter breit und ca 2,75 Meter hoch.


Das Seil


G-LINK WAGRAIN ist eine Talüberspannung mit einer Länge von 2,3 Kilometer. Davon werden 2,1 Kilometer freies Spannfeld – d.h. ohne Stütze – sein.
Aus diesem Grund handelt es sich bei G-Link um ein Seilbahnsystem mit Trag- und Zugseilen. Die Zugseilspannungen erfolgen mittels Spanngewichten in der Talstation (Grießenkareck). Die Tragseile sind fix abgespannt und weisen beidseitig eine Endbefestigung mit Pollern auf.
Das Zugseil ist mittels Seilreitern in regelmäßigen Abständen von 200 m an den Tragseilen aufgehängt. Auf diesen Seilreitern ist auch die Kennzeichung als Luftfahrthindernis montiert.

Die zwei Fahrzeuge von G-LINK sind über Gehänge und Laufwerk an jeweils zwei unbeweglichen Tragseilen aufgehängt, wobei die Tragseile als Fahrbahn dienen. Beide Fahrzeuge werden von einem umlaufenden Zugseil entlang der Tragseile gezogen. Die Fahrzeuge sind mittels Seilklemmen mit dem Zugseil verbunden.

Das Zugseil hat einen Durchmesser von 43mm und das Tragseil von 64mm. Durch diese Dimensionen erhalten die Seile ein enormes Eigengewicht und es kommt zu einem Seildurchhang von bis zu 150 Metern, wie man am Längenschnitt erkennen kann. An der höchsten Stelle weist G-Link WAGRAIN eine Höhe von 232 m auf.

Selbstverständlich wird der Betrieb in der kommenden Wintersaison von den Bauarbeiten nicht beeinträchtigt werden.
Hier finden Sie den genauen Zeitablauf.
Wir halten Sie natürlich über dieses spektakuläre Projekt am Laufenden.
Herzliche Grüße aus Wagrain
Familie Beer
Hotel Schattauer